Wie pflegt und wartet man eine Kraftstation?

Auch wenn Ihre Kraftstation aus hochwertigen und strapazierfähigen Materialien besteht, kommt es durch das Training, Schweiß, Staub und Verschmutzungen zu Abnutzungen, welche sich früher oder später beim Training durch Quietschen, Klappen oder schlimmer durch irreparable Schäden an Bauteilen bemerkbar machen. Im Normalfall sind gerade Kraftstationen aus Materialien gefertigt, die den dauerhaften Belastungen locker standhalten können; trotzdem sorgt eine regelmäßige Pflege und Wartung Ihrer Kraftstation dafür, dass sich der Verschleiß nicht frühzeitig auf Material, Bauteile und Training auswirkt. Eine jährliche Wartung durch Fachpersonal halten wir hingegen als überzogen. Die Kosten für eine professionelle Wartung stehen dabei unseres Erachtens nicht im Verhältnis zum Nutzen. Dies zumal bei durchschnittlicher handwerklicher Begabung folgende Tipps ohne Schwierigkeiten durchführbar sein sollten.

  • befreien Sie Ihre Kraftstation, vor allem an Griffen und Sitzpolstern, nach dem Training von Schweiß (Handtuch)
  • sorgen Sie vor und während des Trainings für einen sicheren Stand Ihrer Kraftstation (Stellfüße, Unterlage)
  • Prüfen Sie gelegentlich Zugseile, Rollen und Schweißnähte
  • Kugellager, Schienen und Verstelleinheiten sollte bei Bedarf mit Silikonspray behandelt werden; überschüssiges Öl mit einem Lappen entfernen
  • Wenn Sie längere Zeit nicht trainiert haben, machen Sie einen Funktionstest Ihrer Kraftstation
  • Sie haben eine Garantie bzw. eine Gewährleitung auf Ihre Kraftstation - nutzen Sie sie, falls notwendig
  • Sollte Ihre Kraftstation einmal nicht mehr zu retten sein, helfen wir Ihnen gerne mit unserem Kraftstation Test bei einer eventuellen Neuanschaffung